Categories Menu

Posted by on Mai 16, 2012 in kekse | 0 comments

Schokoladenkekse

 
 

 
 
Was gibt es schöneres als einen Mittwochnachmittag mit Backen zu verbringen? Und mit Schokolade und mit Keksen…
Das einfache Rezept ist abgeleitet vom klassischen „Mailänderli-Rezept“. Ein Teil des Mehls habe ich durch Kakaopulver und gehackte Baumnüsse ersetzt. Simpel und gut!
 

glutenfreie Schokoladenkekse

50 g Butter (zimmerwarm)
1 Ei
40 g (4 EL) Vollrohrzucker
100 g Buchweizenmehl
25 g Baumnüsse gehackt
20 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
 

1 Buchweizen fein mahlen, oder Buchweizenmehl verwenden.
2 Butter in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig rühren.
3 Zucker und Ei dazugeben und ca. 3 Mintuen zu einer dicken, hellen Creme aufschlagen.
4 Mehl, Nüsse und Backpulver untermischen.
5 Der weiche, noch klebrige Teig auf ein Backpapier geben, flachdrücken und mind. 30, besser 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Der Buchweizen quillt auf.
6 Teig in 2 Portionen zwischen Backpapier ca. 7 mm dick auswallen und beliebige Formen ausstechen. Das geht am besten, wenn der Teig eiskalt ist. Mit einem Spachtel lösen, der Teig ist eher weich und brüchig. Und je wärmer der Teig desto schlimmer…
7 Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 200 °C 10 Mintuen backen, danach auf einem Gitter auskühlen lassen.
 

… yummy, yummy, yummy I got love in my tummy…

 

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *