Categories Menu

Posted by on Mrz 8, 2013 in schnelle gerichte | 0 comments

Bananen-Zitronen Creme

 
 
Bananenzitronencreme
 
 
Etwas finde ich spannend: das Verhältnis von nicht-Vegetariern zu Tofu.

der nicht-Vegi : Und wie schmeckt das?
Ich: Naja, wie Tofu eben – willst Du probieren?
der nicht-Vegi: (schluckt leer) Nein, nein, schon gut. Ich will Dir ja nichts weg essen…! Aber schmeckt das auch wirklich gut, so richtig gut? Also nicht irgendwie „gruusig“?
Ich: Ja, wirklich gut. Sonst würde ich es ja nicht essen.
der nicht-Vegi: Aha. Und wieso isst Du Tofu?
Ich: Weil ich es mag.
der nicht-Vegi: Ja, aber es ist doch schon ein bisschen komisch, oder?
Also es schmeckt doch schon anders…? Ich weiss nicht, ich finde Tofu seltsam…
Ich: Hast Du denn schon mal probiert?
der nicht-Vegi: Eehm, nein…

Und an diesem Punkt wird es dann Zeit elegant das Thema zu wechseln und ein bisschen über’s Wetter zu plaudern. Ein typisches Kantine-Mittagessen, eben.

Ja, Tofu ist anders, schmeckt anders – für manche vielleicht auch seltsam. Aber hey, es ist eben Tofu und kein Rindsfilet! Dass Tofu mit dem Attribut „komisch“ konnotiert ist (vor allem bei denen, die ihn eh nicht essen) und so viel Skepsis erregt, finde ich spannend.
Es ist nur ein Lebensmittel. Und, keine Angst, er beisst auch nicht…
Ich jedenfalls schätze Tofu: Er ist vielfältig, eine wunderbare Proteinquelle (13 g pro 100 g) und einfach in der Handhabung. Und weil ich mir diese „Tofu-Talks“ ersparen will, kommt er bei mir öfter mal in Form eines leichten Desserts daher.
 

Bananen-Zitronen-Creme (für 2 Portionen)

2 sehr reife Bananen (ca. 200 g)
200 g Seidentofu (Seidentofu ist weicher, feiner wie normaler Tofu)
2 TL Vollrohrzucker
2-3 EL Zitronensaft
1 TL Zitronenschale fein abgerieben, natürlich von einer Bio-Zitrone…

 

1 Bananen in Stücke schneiden, in eine Schüssel geben.
2 Zitrone waschen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
3 Zitronenabrieb und -saft zu den Bananen geben. Tofu und Zucker ebenso dazugeben und zu einer feinen Creme pürieren.
4 Kurz abschmecken und nach Belieben noch mehr Zucker oder Zitrone dazu geben. Schmeckt gut gekühlt am besten…

und das geht natürlich auch schokoladig:
 

Schoggicreme

 
 

dafür Seidentofu mit 3 TL Zucker und 2 TL ungesüsstem Kakaopulver pürieren
– die einfachste Schokoladencreme der Welt!

 
 

0 Comments

Trackbacks/Pingbacks

  1. süss-scharfer Tofu | einfach glutenfrei - [...] faden, trockenen, bleich-gebratenen Würfel – das macht nicht wirklich Spass. Tofu mag ich eher als Dessert oder süss-scharf mariniert.…

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *