Categories Menu

Posted by on Aug 31, 2013 in schnelle gerichte | 9 comments

Pancakes

 
 
pancakes
 
 
Gummig? Nein!
Trocken? Auch nicht…
Kompliziert zu machen? Nee – Kinderspiel!
Und wo ist denn hier der Hacken? Es gibt keinen…
Wirklich? Ja!

Glutenfreie Pancakes sind einfach toll. Punkt.
Und hier das Rezept ganz speziell für Katrin… Geniess den Sonntag!
 

Pancakes mit Buchweizenmehl (9 – 10 Stk.)

120 g Buchweizenmehl
140 ml Milch nach Wahl
2 Eigelb
2 Eiweiss
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
Butter

1 Eier trennen. Eiweiss zusammen mit dem Salz steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
2 Buchweizenmehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen. Eigelb hineingeben und mit dem Handmixer langsam verrühren – ist etwas zähflüssig, aber der beste Trick um Klümpchen zu verhindern. Danach langsam die Milch dazugiessen und das Backpulver untermischen.
3 Die Masse abgedeckt bei Raumtemperatur 20 bis 30 Minuten quellen lassen.
4 Ausreichend (!) Butter in einer Bratpfanne erwärmen. Nicht zu heiss, sonst verbrennt sie!
5 Das Eiweiss in zwei Etappen mit einem Gummispachtel vorsichtig unter die Masse heben.
6 Für einen Pancake je 2 EL der Masse in die heisse Butter geben. Das sieht aus, wie kleine Pancakes-Häufchen, nicht flachdrücken… Etwa 2 Minuten leicht bruzeln lassen und wenn sie schön braun sind, mit einem Holzspachtel wenden. Nochmals zwei Minuten backen. Im Backofen warm halten bis alle fertig gebacken sind!
7 Ahornsirup dazu, ein paar frische Früchte, Yummy!

Ich verzichte auf Zucker im Teig, so können sie Pancakes sowohl süss (mit viel Ahornsirup – ist eh besser als Zucker!) als auch salzig gegessen werden. Zum Beispiel mit frischen Sprossen und einer Tomaten-Gurkensalsa…
Ach ja, natürlich kann man auch 4 grosse Pancakes machen statt 10 kleine.
 
 
pancake salzig
 
 

9 Comments

  1. sieht wirklich toll aus – du machst sie so ganz anders als ich, das muss ich glaub ich auch mal so probieren…. 😀

    • Danke Dir… ich hatte ehrlich gesagt keine Idee wie genau man Pancakes macht und habe ein bisschen recherchiert :) Und das Ergebnis hat mich dann echt überzeugt. Wie machst Du denn Deine?

  2. Hallo Dania
    Wow – MERCI für das Rezept! Ich kanns kaum erwarten, sie auszuprobieren – und dann geb ich Feedback :-) Aussehen tun sie jedenfalls super fein!

    • Sorry, sollte Diana heissen!

    • :)
      Und sie schmecken wie sie aussehen! Bin gespannt auf Dein Urteil…

  3. Oh, die sehen aber schön fluffig aus! Ich mache meine ohne Eier (vegan) aber mit Amaranth und backe sie in gut heißem Öl aus,- dann sind das „Blini-Pancakes“, die erst auf dem Teller mit ordentlich Agavendicksaft übergossen werden. Und das diese Pancakes schön satt machen, ist ja klar. Liebe Grüße von Billa

  4. Hallo Diana!
    ENDLICH haben wir dein Pancake-Rezept ausprobiert….bei den Kleinen kam leider der Geschmack nicht an, sie finden es sei wie Brot…..sie bevorzugen Reismehl (muss das Rezept mal mit Reismehl versuchen….).
    Aber die Farbe, das Aufgehen waren super – sie waren ein wenig trocken, aber dies wohl, weil ich den Teig am Vorabend gemacht habe und am Morgen nur das Eiweiss darunterzog….(wenn ich alles am Morgen gemacht hätte, hätten die Kinder keine Geduld mehr gehabt, wäre ihnen zu lange gegangen).
    Ich werde das Rezept wieder machen! Danke!
    Liebe Grüsse und tausend Dank, dass du ein Rezept „gemacht“ hast!
    Katrin

  5. Sehr, sehr lecker! Haben auch meiner Tochter (eher heikel) mit Apfelmus sehr geschmeckt! Danke f das Rezept!

    • Liebe Franzi,

      das freut mich aber ganz besonders…!

      Alles gute Euch beiden, liebe Grüsse

      Diana

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *