Categories Menu

Posted by on Jul 27, 2014 in kuchen & muffins | 0 comments

Blechkuchen mit Früchten

Blechkuchen mit Früchten

 
 
Dieser Kuchen ist kinderleicht – und das meine ich wortwörtlich!
Soll er auch sein, denn das Rezept habe ich mir für den Backnachmittag des Sommerlagers der IG Zöliakie ausgedacht. Mit 45 (!) Kindern zu backen, birgt ja schon eine gewisse Herausforderung, aber dann wollte ich mir auch noch ein Rezept ausdenken, dass wirklich einfach ist. Und mit einfach meine ich;

  • alltägliche Zutaten – die man in jedem Lebensmittelgeschäft bekommt und auch variiert werden können
  • ohne glutenfreie Mehlmischung – denn die, die gebraucht wird, hat man sowieso nicht da
  • wenig dreckigem Geschirr – wer mag schon abwaschen?!

Gesagt, getan.
Auch wenn die Kinder den Kuchen anfänglich als „Kotze mit Fruchtstücken“ bezeichneten – aber wo sie Recht haben… – der Kuchen war super!
Hier kommt das wohl einfachste Rezept der Welt für einen saftigen Blechkuchen ohne viel Aufwand und Schnickschnack.

 

Blechkuchen mit Früchten (für ein 14 x 17 cm grosses Backblech)

180 g Butter (zimmerwarm)
6 Eier (zimmerwarm)
240 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Naturejoghurt
160 g gemahlene Mandeln (oder andere Nüsse wie gemahlene Haselnüsse oder Kokosraspel…)
100 g Maisstärke (Maizena)
2 TL Backpulver

600 g Früchte (Aprikosen, Äpfel, Birnen, Zwetschgen gerüstet, oder im Winter auch tiefgefronene Beeren…)
 

1 Früchte waschen und rüsten und in kleine Würfel schneiden. Tiefgefrorene Beeren müssen nicht aufgetaut werden…
2 Butter, Zucker, Salz und ein Ei in eine Schüssel geben und zusammen aufmixen. Nach und nach die restlichen Eier zugeben und zu hellen, dickflüssigen Creme aufschlagen. Das dauert ein paar Minuten.
3 Joghurt und Nüsse zu der Butter-Zucker-Ei-Creme geben und nochmals durch mixen.
4 Maisstärke und Backpulver in die Schüssel geben und vorsichtig in den Teig einarbeiten. Sobald die Maisstärke gut untergemischt ist, den Teig nicht mehr zu lange mixen.
5 Zum Schluss die Früchte mit dem Gummischaber unter den Teig heben, der Mixer würde sie zerdrücken.
6 Kuchenteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und glatt streichen.
7 Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze in der Ofenmitte ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen um zu testen ob der Kuchen durchgebacken ist.
 

Blechkuchen

 

* Der Kuchen ist relativ feucht und soll darum im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er bleibt drei bis fünf Tage frisch und kann auch problemlos eingefroren werden.
 
 

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *